Pressemitteilung der KVV zur Mitnahme von Krippenwagen

2018-06-05 14:26 von Sascha Wicky

Liebe Eltern, liebe Elternbeiräte,
liebe Erzieher, liebe Interessierte,

 

heute hat die KVV eingeladen,  um die aktuellen Informationen zur Mitnahme von Krippenwagen in den Strassenbahnen der KVV zu kommunizieren. Gleichzeitig wurde auch eine entsprechende Pressemitteilung herausgegeben. Diese finden Sie hier.

 

Der Gesamtelternbeirat begrüßt es, dass der KVV das generelle Krippenwagenverbot heute aufgehoben hat.

Er ist allerdings sehr bedauerlich, dass das Verbot nur für die neuen Niederflurwagen (NET) aufgehoben wurde. In diesen geräumigen Niederflurwagen der neuesten Generation hätte in unseren Augen nie ein Verbot ausgesprochen werden dürfen.
In den übrigen Straßenbahnen (GT Modelle) gilt das Verbot leider weiterhin. In der Praxis führt dies zu keiner zuverlässigen und keiner stadtweiten Mobilität der Krippenkinder. Ein 10-Minuten-Takt wird durch die Einschränkung auf bestimmte Bahnen schnell mal zum 30-Minuten-Takt und wenn dann noch eine kleine Verzögerung wie z.B. eine volle Windel dazukommt, ist man eine Stunde später am Ziel.
Der GKK fordert daher weiterhin, dass auch in den älteren Niederflurmodellen (GT) die Krippenwagen transportiert werden dürften. Wir hoffen, dass der KVV nach der versprochenen technischen Abklärung alles daransetzt, eine praxistaugliche Lösung zu finden. Im Übrigen würden von einer Vergrößerung des Multifunktionsbereichs in diesen Bahn auch noch andere Personengruppen profitieren.

 

Weitere Informationen zum Triebwagen NET2012 bei Wikipedia

Zurück