Was macht der GKK ?

Der GKK steht in direktem Kontakt mit dem Sozialbürgermeister, den zuständigen Gemeinderäten, der Sozial- und Jugendbehörde, dem Kinderbüro, den Kirchen und anderen freien Trägern.

 

Im Jugendhilfeausschuss, in der Kinderkomission und im Arbeitskreis „Karlsruher Kindergartenträger und Sozial- und Jugendbehörde“, im Lokalen Bündnis für Familie und bei Kinder in Karlsruhe (KIK) ist der GKK vertreten und aktiv.

Die Aufgaben des GKK sind unter anderem:

  • Ansprechpartner für Eltern und Elternbeiräte der Kinderbetreuungseinrichtungen sein
  • Zusammenarbeit und Informationsarbeit mit den Gesamtelternbeiräten anderer Träger
  • Zusammenarbeit mit dem Gesamtelternbeirat Karlsruher Schulen
  • Vollversammlung mit Elternbeiräten aus allen Kinderbetreuungseinrichtungen
  • Gespräche mit den Verwaltungen (Sozial- und Jugendbehörde, ev. Kirchengemeindeamt, etc.


Themen des GKK sind unter anderem:

  • Versorgung der unter 3-jährigen Kinder mit Betreuungsplätzen
  • Elternbeiträge
  • Schließzeiten und Öffnungszeiten
  • Übergang Kindergarten-Schule
  • Orientierungsplan